Podiumsdiskussion auf Griechisch

Pod-Griech-1Die Griechische Gemeinde Kreis Gütersloh hatte geladen und viele sind gekommen. Die Bürgermeistkandidaten und einige Vertreter des Rates stellten sich vor und standen Rede und Antwort. Die Griechische Gemeinde nimmt ihr Erbe sehr ernst und setzt sich für die Demokratie ein in dem sie alle ihre Mitglieder aufruft, zur Wahl zu gehen. Das Wort zum Sonntag zu meinen Konkurrenten: Heiner Kollmeyer fehlten die Püfferken um Bürgernähe zu zeigen. Nobby Morkes versuchte mit 4 griechischen Vokabeln zu punkten, blieb aber politisch völlig abwesend. Maria Unger zeigte, dass sie die Griechische Gemeinde  am längsten kennt, sprach erstaunlicherweise dieses Mal nicht übers Wetter blieb aber ansonsten gewohnt schwammig. Pod-Griech-2Peter Kalley ist und bleibt blass. Die Vertreter der Linken konzentrierten sich auf Bundesthemen, kommunalpolitisch außer Theaterkritik nichts gewesen. Der FDP-Vertreter kam mit seinen Steuerthemen auch nicht gut an. Und zu mir bleibt mir ein Zitat des Vorsitzenden: "Sie können Bürgermeisterin werden. Jedenfalls von den Griechen aus."

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld