Gütersloher MdL im Gespräch

Zu einem ersten Meinungsaustausch nach der Landtagswahl kam ich mit zwei anderen Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Gütersloh zusammen: Dr. Michael Brinkmeier (CDU) und Ursula Doppmeier (CDU). Hauptgesprächsthema war die mögliche Reaktivierung der TWE-Strecke von Harsewinkel bis Verl. Wir stimmten überein, dass man sich dieser Thematik aufgeschlossen zeigen sollte und alle Fragestellungen hierzu genau untersuchen sollte. Meine Meinung: Auch die Überprüfung, ob eine längere Streckenführung über Harsewinkel bzw. Verl hinaus langfristig sinnvoll sein könnte, muss mitbedacht werden. Dr. Michael Brinkmeier: „Die Kostenermittlung und die Finanzierung muss solide sein. Positiv wirken sich dabei die zu erwartenden Fahrgastzahlen aus. Sie sind sicherlich höher als bei anderen Dieselstreckenprojekten in Ostwestfalen-Lippe, die sich um ein Stück vom Förderkuchen bewerben.“  Ursula Doppmeier ergänzt: „Da eine Realisierung dieses Projektes nur mit vom Land NRW verwalteten Geldern des Bundes möglich ist, wollen wir heimischen Landtagsabgeordneten in der nächsten Zeit gemeinsam das Gespräch mit allen Beteiligten suchen.“

Wir drei sind uns einig: Auch, wenn wir sicher bei dem ein oder anderen Thema eine unterschiedliche politische Meinung vertreten: Da, wo wir gleiche Interessen vertreten und gemeinsam etwas für den Kreis Gütersloh erreichen können, wollen wir dies gerne tun.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld