Nationalparktag in der Senne

Das Wetter zeigte sich ausnahmsweise von seiner freundlichen Seite und so war der Zuspruch beim diesjährigen Nationalparktag in der Senne groß. Werner Loke vom grünen Kreisverband Lippe hatte die Exkursion organisiert, geleitet wurde die dreistündige Wanderung durch Holger Sonnenburg von der Biologischen Station Lippe. Ausgangspunkt der Wanderung war der Bauernkamp zwischen Veldrom und Schlangen und auch wenn der Truppenübungsplatz in der Senne nicht zugänglich war, führte unser Weg durch eine einzigartige Landschaft, deren Erhalt wir Grüne uns seit vielen Jahren ganz besonders verpflichtet fühlen. Ute Koczy MdB, Helmut Diekmann vom Kreis Lippe und Marcus Foerster für den Förderverein Nationalpark Senne erläuterten den aktuellen Stand der Bemühungen, die Senne in einen Nationalpark umzuwandeln, was für diesen kostbaren Lebensraum seltener Tier- und Pflanzenarten den wirksamsten und umfassendsten Schutz darstellen würde. Hierfür macht sich insbesondere der Förderverein Nationalpark Senne stark, dem ich für seine ausdauernde Arbeit sehr dankbar bin.

Foto oben: Ute Koczy MdB, meine Wenigkeit, Grenzstein zwischen Lippe und Preußen  (Mitte)
Foto unten: Senne

Senne im Herbst, Autor: Nikater

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld