OWL Erneuerbar: Erneuerbare Energien in der Praxis

Grüne und Energieinteressierte aus ganz OWL auf Exkursion in Gütersloh

Exkursion 1Alternativen zur Atomkraft und den fossilen Energieträgern sind vielerorts und mit großem Erfolg seit vielen Jahren im Einsatz, doch den wenigsten Menschen sind die technischen Grundlagen von Biogasanlagen, Windkraft, Photovoltaik oder Geo- und Solarthermie vertraut. Daher hatte ich zusammen mit der Grünen Initiative "OWL Erneuerbar" zu einer Exkursion in Sachen Erneuerbarer Energien in den Gütersloher Norden geladen. 25 Grüne und Energieinteressierte reisten zu einer Biogasanlage, besuchten einen Neubau mit Passivhaus-Dämmung, Geo- und Solarthermie, ein Firmengebäude mit einem kleinen Blockheizkraftwerk und schließlich eine Windkraftanlage. An allen Stationen standen die Betreiber für sachkundige Auskünfte zur Verfügung. 

Auf der Fahrt im Sonderbus der Stadtwerke Gütersloh konnte ich zudem die Notwendigkeit verdeutlichen, dass NRW ein eigenes Klimaschutzgesetz umsetzt und dass eine Energieversorgung mit 100% Erneuerbaren Energien auch mittelfristig möglich ist und welche Herausforderungen damit verbunden sind.

Eine Kaffee- und Kuchenpause auf halber Strecke brachte neue Energie für die neugierigen Reisenden.

Trotz mäßigen Wetters war es eine spannende Exkursion. Unser Besuch in einem Neubau mit Dämmung nach Passivhausstandard, ausgestattet mit einer Geothermie- und Solarthermieanlage sowie einer Wärmerückgewinnung für die Lüftungsanlage hat bei den TeilnehmerInnen fühlbar den größten Eindruck hinterlassen. Der aktuelle Stand der Technik wurde uns allen hier vor Augen geführt und wir konnten am eigenen Leibe spüren, dass Energieeinsparung und Energieeffizienz im Gebäude sehr ästhetisch und komfortabel sein kann!

 links: an der Biogasanlage schauten die Schweine interessiert der großen Gruppe hinterher

 

rechts: Blockheizkraftwerk und Interessierte Besucherin Ute Koczy MdB

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld