Pressemitteilung: Solarkürzung gefährdet große Photovoltaik-Projekte in NRW

Morgen berät der Bundestag in erster Lesung den schwarz-gelben Gesetzentwurf, der die Kürzung der Solarförderung vorsieht. Dazu habe ich folgende Pressemitteilung verfasst: 

„Mit einer Hauruck­-Kürzung der Solarförderung von bis zu 40 Prozent wollen Herr Rösler und Herr Röttgen dem Photovoltaikausbau das Genick brechen. Während Zigtausende Bürgerinnen und Bürger mit einer privaten Solaranlage einen Beitrag zu Klimaschutz und Energiewende liefern wollen, kehrt die Bundesregierung ihnen den Rücken und buckelt lieber in gewohnter Manier vor den vier großen Energieversorgern. Denn das ist der eigentliche Antrieb für die geplante Radikal-Kürzung: Ihnen will sie die Rentabilität der Kohlemeiler sichern."

Die komplette PM ist hier zu finden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.