Dokumentation der Veranstaltung zum NRW-Gutachten zu Unkonventionellem Erdgas

Fast 60% der Landesfläche NRWs sind mittlerweile an mehr als 20 Unternehmen als Erkundungsgebiet vergeben worden. Die Sorgen um Trinkwasser- und Umweltschutz hat jedoch vielfach Widerstand und Protest ausgelöst. Erfahrungen aus den USA und anderen Ländern zeigen, dass die Technologie bisher unkalkulierbare Risiken birgt. Mit einem Moratorium für alle Fracking-Bohrungen und der Ausschreibung eines Gutachtens zu den Risiken und Folgen einer unkonventionellen Erdgasförderung in NRW hatte die Landesregierung diesem Erdgasrausch daher in NRW vorerst den Riegel vorgeschoben.

 

 

 

 

 

 

 

 

In einer Veranstaltung im Düsseldorfer Landtag am 21.09.2012 wurde das NRW-Gutachten nun vorgestellt und mit Umweltminister Johannes Remmel diskutiert. Der Leiter des Gutachterkonsortiums Dr. H. Georg Meiners (ahu AG Wasser Boden Geomatik) stellte die Vorgehensweise, die Ergebnisse und Empfehlungen des Gutachtens vor. Zudem standen Umweltminister Johannes Remmel und Oliver Krischer MdB  den rund 80 TeilnehmerInnen für die Debatte über das weitere politische Vorgehen zur Verfügung.

Laden Sie sich die ausführliche Dokumentation der Veranstaltung am 21.9.2012 herunter.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld