Einladung: Das Netz und die Energiewende - Vor welchen Herausforderungen steht NRW?

Die zunehmende Einspeisung der Erneuerbaren Energien im Zusammenspiel mit der durch den Atomausstieg bedingten Abschaltung von Kraftwerken in Süddeutschland stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Die dezentrale und schwankende Einspeisung von Strom aus Wind und Sonne und der Transport von den Erzeugungsregionen zu den großen Bedarfen verändern die Erfordernisse
an die verschiedenen Netzebenen. Gleichzeitig steigt vor allem beim Netzausbau die Verunsicherung der Anwohnerinnen und Anwohner bezüglich Notwendigkeit, Flächenverbrauch und Auswirkungen auf Mensch und Natur. Eine frühzeitige Beteiligung und Transparenz ist daher unverzichtbar.
NRW ist von einem Netzausbau insbesondere auch als Transitregion stark betroffen. Ein schneller Ausbau der Netze ist unverzichtbar, wenn wir die Energiewende schaffen wollen. Wie viel Netzausbau braucht die Energiewende? Welche Annahmen werden getroffen, um das Netz zukunftsfähig zu machen? Vor welchen Herausforderungen steht NRW als Energie- und Transitland in Bezug auf Netzausbau und Energiewende? Und welche Möglichkeiten haben Bürgerinnen und Bürger diesen Prozess aktiv mit zu gestalten und ihre Interessen einzubringen?

Dies möchten wir diskutieren und haben dazu den Staatsekretär des Nordrhein-Westfälischen Klimaschutzministeriums, die Bundesnetzagentur, die Deutsche Umwelthilfe und den Übertragungsnetz-betreiber Amprion eingeladen.

Termin: Freitag, 26. Oktober, 15.30 bis 19.00Uhr

Ort: Landtag NRW in Düsseldorf, Raum E3 D01

Livestreamwww.gruene-fraktion-nrw.de/live

Weitere Informationen und den Ablauf der Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Einladung.

Anmeldung

Bitte per E-Mail an Wibke.Brems@landtag.nrw.de

Für den Einlass in den Landtag benötigen Sie einen Lichtbildausweis sowie diese Einladung.

Rückfragen

Inhaltliche Rückfragen bitte an Katrin Uhlig, wissenschaftliche Mitarbeiterin für Energie- und Atompolitik, Klimaschutz und Landesplanung. E-Mail: katrin.uhlig@landtag.nrw.de

Weitere Informationen zum Thema Stromtrassen finden Sie unter wibke-brems.de/energie/netze 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld