Wie hängen die Strompreise mit der Energiewende zusammen?

Heute wird die Höhe der EEG-Umlage für 2013 bekannt gegeben, ein Anstieg von 3,6 Cent/kWh auf etwa 5,3 Cent/kWh wird erwartet. Darum überschlagen sich seit Wochen die Kritiker der Erneuerbaren Energien mit ihren Forderungen, dem endlich einen Riegel vorzuschieben. Weil viele Unwahrheiten oder zumindest Halbwahrheiten verbreitet werden, habe ich versucht, in übersichtlicher und verständlicher Form die Zusammenhänge zu erklären. Dabei ist mein Merkblatt Nr. 2: Kosten der Energiewende entstanden. Das ursprünglich aus dem Februar stammende Merkblatt Nr. 1: Strompreise und Erneuerbare Energien habe ich aktualisiert. Wer also zum Beispiel wissen will, wie ehrlich unsere Stromrechnung ist und warum mittelfristig der Strompreis sinkt, wenn wir mehr Erneuerbaren Strom im Netz haben, der ist bei den beiden Merkblättern genau richtig:

Merkblatt Nr. 1: Strompreise und Erneuerbare Energien

Merkblatt Nr. 2: Kosten der Energiewende

Und wer noch mehr Fragen hat, zum Beispiel wie oft  in Deutschland eigentlich der Strom ausfällt, was Grundlast ist, warum wir diese bald nicht mehr brauchen und was eigentlich die Blindleistung mit einem Glas Bier zu tun hat, für diejenigen haben wir versucht, die wichtigsten Infos zu Strom und Netzen in einem etwas längeren aber übersichtlichen Dokument zusammenzufassen und möglichst verständlich zu erklären.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld