Save the Date: Wenn der Wind unser Gas liefert - Power-To-Gas als Langzeitspeicher, am 16.09.2016 im Landtag NRW

Nicht immer wird Strom dann produziert, wenn er gebraucht wird. Wind und Sonne können zwar regelmäßig als Energiequellen genutzt werden, aber nicht immer in gleichmäßiger Intensität. Es gibt Zeiten, in denen Windräder stillstehen und Photovoltaikanlagen keinen Sonnenstrahl einfangen können. Für diese Zeiten werden wir in Zukunft Speicher benötigen.

Aktuell wird besonders über eine Technologie viel in den Medien berichtet: Power-To-Gas. Die Möglichkeit aus Strom speicherbares Gas herzustellen und so ein erneuerbares Medium zu schaffen, was man kurz und langfristig speichern und zur Strom- und Wärmegewinnung nutzen kann. Die Technologie steckt noch in der Pilotphase und ist noch nicht weit verbreitet. Kritiker sprechen oft den geringen Wirkungsgrad an. Aber spielt der Wirkungsgrad in einem Stromsystem mit 100 Prozent Erneuerbaren Energien noch die absolut entscheidende Rolle? Macht es Sinn, Wasserstoff herzustellen oder doch besser Methan, das man ins deutsche Erdgasnetz einspeisen kann? Welche Chancen bestehen für Unternehmen beim Einsatz von Power-To-Gas in Verbindung mit der Möglichkeit zur Rückverstromung?

Diese und weitere Fragen möchten wir am Freitag, 16.09.2016 um 16.30 Uhr im Landtag diskutieren. Ich bitte schon jetzt, diesen Termin zu notieren. Die offizielle Einladung folgt in Kürze.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld