NRW ist der beste Ort, um als Energiepolitikerin die Welt zu retten

Als ich 1998 mit 17 Jahren den GRÜNEN beitrat, wollte ich nicht weniger, als die Welt zu retten. Im Grunde will ich das bis heute: Die Welt für zukünftige Generationen lebenswert erhalten. Gerade im bisherigen Kohleland NRW ist für uns GRÜNE viel zu tun. Immer noch werden mehr als 70 Prozent unseres Stroms aus Kohle hergestellt und stammen ein Drittel der deutschen Treibhausgasemissionen aus NRW.

Ich kämpfe dafür, dass NRW Erneuerbar wird.

Das tue ich seit 2010 im Landtag, zuvor als Ingenieurin. Ich weiß also, dass die Energiewende technisch machbar ist. Wir müssen sie wollen und politisch umsetzen. Wir GRÜNE sind die einzige politische Kraft, die nicht nur von Energiewende und Klimaschutz reden, sondern sie auch anpacken! 

Vieles haben wir GRÜNE schon geschafft:

NRW ist das einzige Bundesland mit einem Klimaschutzgesetz mit verbindlichen CO2-Zielen. Wir haben das erste Mal überhaupt einen schon genehmigten Braunkohletagebau verkleinert und wir haben Fracking wird es in NRW ausgeschlossen.

Ich habe aber noch weitere Ziele:

Ich will 50 Prozent unseres nordrhein-westfälischen Stroms aus Erneuerbaren Energien bis 2030 und den Kohleausstieg in den nächsten zwei Jahrzehnten. Das sind große Ziele, aber wir sind es zukünftigen Generationen schuldig,  

Die Energiewende hört nicht beim Strom auf:

Energetische Sanierung, Effizienz und Einsparung sind die Schlüssel für die Energiewende im Gebäudebereich. Mit mehr Elektromobilität und einer Mobilitätswende bringen wir die Energiewende auch auf die Straße. Denn der Umstieg vom Auto auf Rad, Bus und Bahn muss attraktiver werden: Durch den Ausbau von Radwegen auch entlang von Landstraßen, mehr Busse am Abend und an Wochenenden und das von uns vorgeschlagene 2€-Ticket kann die Mobilitätswende gelingen.

 Ich trauere den fossilen Kraftwerken nicht nach:

Denn Erneuerbare Energien sind ein viel größerer Jobmotor für unser Land. Damit schaffen wir 100.000 Jobs – digital, grün und sicher.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld