Klimaschutz

 

In NRW entstehen 33 Prozent der deutschen Treibhausgasemissionen. Die Treibhausgasemissionen pro Kopf sind in NRW sogar fast doppelt so hoch wie im deutschen Durchschnitt. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, hat der Landtag NRW 2013 das deutschlandweit erste Klimaschutzgesetz mit verbindlichen Zielen verabschiedet. Damit gibt sich das Land das Ziel, die Emissionen bis 2020 um 25 Prozent und bis 2050 um mindestens 80 Prozent zu reduzieren (im Vergleich zum Jahr 1990).
Mit Leben gefüllt wird der Klimaschutz jedoch in den Kommunen. Daher haben sich bereits viele Kommunen auf den Weg gemacht und beginnen, kommunale Klimaschutzkonzepte umzusetzen.
Im Folgenden sind einige weiterführende Informationen sowie Blogbeiträge verlinkt.
Auf einer getrennten Seite habe ich weiterführende Informationen zur Klimafolgenanpassung zusammengestellt.

Klimaschutz in NRW


 

Klimaschutzplan NRW


 

Klimawandel in NRW


 

Klimaschutz in Kommunen

   

 

Megatrend „Digitale Energiewende“: Chancen und Grenzen

Moderne Stromversorgung und der Schutz unserer Daten haben viel miteinander zu tun. Wer das Buch „Blackout“ von Marc Elsberg gelesen hat, dem leuchtet das sofort ein. Der Bestseller-Autor war einer...

Weiterlesen »

RWE muss in den Strukturwandel und nicht in neue Kraftwerke investieren

20 Milliarden DM für die Erneuerung des Kraftwerkparks: Als Gegenleistung für den Tagebau Garzweiler II hat sich RWE im Jahr 1994 gegenüber der NRW-Landesregierung zu einem Kraftwerkserneuerungsprogramm verpflichtet. Laut Staatskanzlei...

Weiterlesen »

SAVE THE DATE: 31. Mai 2016, 18:00 Uhr: "Divestment – Keine Kohle für die Kohle"

„Divestment“ ist das Gegenteil „Investment“. Es bedeutet sich von Aktien, Anleihen oder Investmentfonds zu trennen, die unökologisch oder unter ethischen Gesichtspunkten fragwürdig sind. So stellen z.B. Investitionen in fossile Energieträger...

Weiterlesen »