Klimaschutz

 

In NRW entstehen 33 Prozent der deutschen Treibhausgasemissionen. Die Treibhausgasemissionen pro Kopf sind in NRW sogar fast doppelt so hoch wie im deutschen Durchschnitt. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, hat der Landtag NRW 2013 das deutschlandweit erste Klimaschutzgesetz mit verbindlichen Zielen verabschiedet. Damit gibt sich das Land das Ziel, die Emissionen bis 2020 um 25 Prozent und bis 2050 um mindestens 80 Prozent zu reduzieren (im Vergleich zum Jahr 1990).
Mit Leben gefüllt wird der Klimaschutz jedoch in den Kommunen. Daher haben sich bereits viele Kommunen auf den Weg gemacht und beginnen, kommunale Klimaschutzkonzepte umzusetzen.
Im Folgenden sind einige weiterführende Informationen sowie Blogbeiträge verlinkt.
Auf einer getrennten Seite habe ich weiterführende Informationen zur Klimafolgenanpassung zusammengestellt.

Klimaschutz in NRW


 

Klimaschutzplan NRW


 

Klimawandel in NRW


 

Klimaschutz in Kommunen

   

 

Förderprogramm "progres.nrw": Deutliche Verbesserungen im aktuellen Förderzeitraum

Anfang Februar 2015 startete wieder das erfolgreiche Landesförderprogramm „progres.nrw – Markteinführung“. Das zuständige Landesumweltministerium hat die Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung der Programmabwicklung geprüft. Die zuständige Bewilligungsbehörde ist die Bezirksregierung Arnberg,...

Weiterlesen »

Fünf Wahrheiten über Braunkohle

Mit dem Vorschlag einer Klimaabgabe für die ältesten und klimaschädlichsten Kraftwerke ist eine heiße Debatte um die Zukunft der Braunkohle entbrannt. Während am vergangenen Wochenende am Rand des Tagebaus Garzweiler...

Weiterlesen »