Digitalstrategie der Landesregierung: Was verbirgt sich hinter dem Virtuellen Institut Smart Energy?

Am 8. April 2019 legte die Landesregierung die Digitalstrategie.NRW vor. Das Kapitel Energie wird der Bedeutung, die die Digitalisierung für die Energiewende hat, jedoch nicht gerecht.
Zwar werden einige laufende Projekte und Maßnahmen genannt, jedoch bleibt sehr vage, von einer Strategie ist diese Aufzählung jedoch weit entfernt.
Laut Digitalstrategie fördert die Landesregierung das Virtuelle Institut Smart Energy (VISE). Laut Webseite besteht das Konsortium des VISE aus Forscherinnen und Forschern von der WWU Münster, der TH Köln, der Bergischen Universität Wuppertal, dem Forschungszentrum Jülich, dem ewi Energy Research & Scenarios gGmbH, dem Wuppertal Institut und der Universität Duisburg-Essen. Die inhaltliche Arbeit findet in vier Teilprojekten (Geschäftsmodelle, Haushalte, Unternehmen, Virtuelle Kraftwerke) statt.
Vor diesem Hintergrund fragen mein Fraktionskollege Matthi Bolte-Richter und ich die Landesregierung nach den jährlich vorgesehenen Zuschüssen, nach den Zeiträumen, in denen Ergebnisse erwartet werden und der konkreten Zusammenarbeit im Projekt VISE.

Sobald die Antwort der Landesregierung vorliegt, werde ich diese hier veröffentlichen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld