Webinar, Mo. 15.6., 20.30 Uhr: Energetische Gebäudesanierung vor Ort – Handlungsmöglichkeiten für Kommunen in NRW

Gast: Michael Brieden-Segler, Energieberater, e&u energiebüro
Anmeldung und Link zum Webinarraum
Montag, 15. Juni 2020 um 20.30 Uhr

Etwa 35 Prozent der Energie in Deutschland wird im Gebäudebereich benötigt. Die Treibhausgasemissionen in diesem Bereich sinken seit Jahren zu langsam, um auch nur die Klimaschutzziele der Bundesregierung erreichen zu können. Auch die im Zuge des Klimapaketes der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen werden dafür vermutlich nicht ausreichen. Kommunen haben mit ihren Gebäuden eine wichtige Vorbildfunktion für alle Gebäudeeigentümer*innen und können Impulse setzen.
Welche Standards können Kommunen bei eigenen Gebäuden setzen? Welche Möglichkeiten haben Kommunen, energetische Gebäudesanierung bei Privatleuten zu unterstützen? Und mit welchen Politikinstrumenten können wir die Entwicklung auch im Landtag unterstützen? Diese und weitere Fragen möchte ich mit Michael Brieden-Segler vom e&u energiebüro aus Bielefeld diskutieren.

Weiterlesen »

Webinar, Di. 26.5., 20.30 Uhr: Erneuerbare statt Kohle, Öl und Gas: Wie wird die Industrie klimaneutral?

Neben der Energiewirtschaft spielt der Industriesektor bei der Erreichung unserer Klimaziele eine entscheidende Rolle. Gerade in NRW ist die Industrie besonders wichtig für Wertschöpfungsketten und Beschäftigung. In unserem Bundesland verursacht dieser Sektor jede fünfte Tonne CO2 und die Emissionen stagnieren seit 2010. In Sachen Klimaschutz muss also dringend etwas passieren.

Weiterlesen »

Webinar, Mi. 20.5., 20.30 Uhr: Mythen der Energiewende … widerlegt: Was ist die Realität im Stromsektor?

So viel Fans und Anhänger die Energiewende hat, auf so viele Skeptiker*innen stößt der Umbau zu einer regenerativen Stromversorgung. Sicher ist, um die Energiewende ranken sich die wildesten Gerüchte. Aussagen wie „der weitere Ausbau der Erneuerbaren treibt die Strompreise“, „der EU-Emissionshandel ist wirkungslos“, „der EE-Ausbau führt zu kaum sinkenden CO2-Emissionen“, „der Kohleausstieg macht uns abhängig von französischem Atomstrom“ oder „die Energiewende gelingt auch ohne einen weiteren Zubau von Wind an Land“, ziehen sich durch die Debatten über das Pro und Contra zur Energiewende. Gemeinsam mit unseren Gästen Frank Peter und Fabian Hein, vom Thinktank Agora Energiewende, wollen wir genau hinschauen und mit weit verbreiteten Vorurteilen bzw. Mythen zu Energiewende und Erneuerbaren Energien aufräumen. Wir werden dabei auch über die Erfahrungen mit dem Thema in der Landtagsarbeit sprechen.

Weiterlesen »

Webinar, Mo. 18.5., 18.30 Uhr: Hambi bleibt - aber wie gestalten wir die Landschaft im Revier?

Mit dem Kohleausstieg ist es gelungen, den Tagebau Hambach deutlich zu verkleinern, eine Milliarde Tonnen Kohle unter der Erde zu lassen, entsprechend CO2 der Atmosphäre zu ersparen und einen Rest des Hambacher Waldes zu erhalten. Auch wenn der Kohleausstieg der Bundesregierung bei weitem nicht ausreicht, ist das ein Erfolg der Umweltbewegung. Doch die Arbeit ist längst noch nicht zu Ende:
Wie organisiert sich der Strukturwandel vor Ort im Tagebaugebiet Hambach und was sind aktuelle Herausforderungen?

Weiterlesen »